Bienvenue!

Französisch Fachschaft Ein Bild unserer Fachschaft Französisch sehen Sie hier rechts. Abgebildet sind von links nach rechts:

Hintere Reihe: Philipp Rauschmayer, Lisa Unterlerchner, Nicole Krmek, Ronny Reiniger, Maelys Dorizon

Vordere Reihe: Ulrike Planz, Katja Hoffmann, Annette Reimann

Fehlend: Angéline Amizet, Sybille Menz und Elisabeth Switkowski, Kordula Wielens und Jaqueline Vogt

Parlez-vous français?

In unserer globalisierten Welt ist es unerlässlich, Fremdsprachen zu sprechen. Neben Englisch ist es deshalb wichtiger denn je, eine zweite moderne Fremdsprache zu beherrschen. Am Taunusgymnasium können Schülerinnen und Schüler Französisch als 1. oder 2. Fremdsprache erlernen. In der Oberstufe kann Französisch im Leistungskurs oder Grundkurs weitergeführt und das Abitur abgelegt werden.

Wir als Fachschaft wollen unsere Schülerinnen und Schüler für die französische Sprache und Kultur der frankophonen Welt begeistern.

Faut-il apprendre le français? – Bien sûr. 

  1. ... weil Französisch auf der ganzen Welt gesprochen wird. Rund 150 Millionen Menschen sprechen Französisch – nicht nur in Frankreich, sondern auf allen fünf Kontinenten. In über 40 Ländern, z.B. in der Schweiz, Belgien, Luxemburg, Kanada und in zahlreichen Ländern Afrikas ist Französisch Amtssprache.
  1. ... weil Französisch die Sprache der internationalen Beziehungen ist. Französisch ist offizielle Arbeits- und Amtssprache in vielen internationalen Organisationen (UNO, UNESCO, EU, NATO, IOC, WHO, Internationales Rotes Kreuz etc.) und darüber hinaus anerkannte Sprache der Diplomatie. In der EU und im Europarat ist Französisch führende Sprache.
  1. ... weil Französisch berufliche Perspektiven bietet.

Frankreich ist einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands. Nach Englisch ist Französisch die zweitwichtigste Fremdsprache im Berufsleben (lt. einer Studie der Internet-Stellenbörse Indeed, SZ, 9./10.06.2018). 

  1. ... weil Frankreich unser direkter Nachbar ist. Schon allein das dürfte Motivation sein, Französisch zu lernen, um die Kultur und die Leute jenseits des Rheins besser kennenzulernen.
  1. ... weil Französisch eine Brücke zu anderen Sprachen schlägt. Auf der Basis von Französisch lassen sich weitere romanische Sprachen (Spanisch, Italienisch, Portugiesisch und Rumänisch) besonders leicht lernen.
  1. ... weil man mit Französisch die ganze Welt bereisen kann. Sightseeing in Paris, Skifahren am Mont Blanc, Wandern auf Korsikas GR20 – Frankreich ist und bleibt eines der beliebtesten Reiseländer der Welt. Aber auf allen fünf Kontinenten der Erde ermöglicht Französisch das Eintauchen in andere Kulturen – ob Marokko, Schweiz, Kanada, Seychellen, Mauritius, französische Antillen, Afrika, Guadeloupe, Tunesien – es wird Französisch gesprochen.
  1. ... weil nur wer Französisch lernt, am Austausch mit einer unserer Partnerschulen in Frankreich teilnehmen kann.

Das Taunusgymnasium hat drei Partnerschulen in Frankreich: in Benet (Vendée), Villebon-sur-Yvette (Großraum Paris) und Villeneuve d’Ascq (Hauts-de-France, Nähe Lille). Die drei Austauschfahrten sind für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 vorgesehen, die Französisch als 1. oder 2. Fremdsprache lernen. Darüber hinaus fördern wir die Teilnahme an deutsch-französischen Austauschprogrammen in der Jahrgangsstufe 9 und E-Phase, wie z.B. Brigitte Sauzay oder Programme Voltaire.

Lehrwerk

Am Taunusgymnasium arbeiten wir in der Mittelstufe mit dem Lehrwerk Découvertes von Klett. Es bietet zahlreiche Zusatzmaterialen z.B. das Übungsheft Cahier d’activités mit Zusatzaufgaben und verschiedenen Förder- und Differenzierungsmöglichkeiten, eine Vokabel-Lern-App sowie ein Übungsheft zur Vorbereitung von Leistungsmessungen Fit für Tests und Klassenarbeiten.

Im Oberstufenunterricht werden neben den Lehrwerken Horizons (Klett) und Parcours Plus (Cornelsen) Sachtexte und Lektüren behandelt. In Ergänzung zu den Lehrwerken begegnen die Schülerinnen und Schüler authentischen Dokumenten. Dazu gehören französische Filme im Original, französische Musik, Videoclips, aktuelle Jugendbücher und Lektüren, Zeitschriftenartikel und Literatur im Original von Molière über Albert Camus bis Anna Gavalda.

Aktivitäten der Fachschaft Französisch

Neben unseren Austauschfahrten finden immer wieder Projekte in französischer Sprache statt. Dazu gehören der Deutsch-Französische Tag – La journée Franco-Allemande, der Tag der Frankophonie – La journée de la Francophonie, und eine Theateraufführung am Kulturinarischen Abend. In Zukunft kann auch ein weltweit anerkanntes Sprachenzertifikat, das sogenannte DELF, abgelegt werden.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen.

 Ansprechpartnerin ist unsere Fachsprecherin Frau Reimann: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

A bientôt!

Vielleicht helfen Ihnen unsere FAQs bereits und beantworten einige Ihrer Fragen:

 

  • Eignet sich Französisch für mein Kind?
    • Ist Ihr Kind kommunikativ und interessiert sich für andere Sprachen und Kulturen, dann ist Französisch als 1. oder 2. Fremdsprache die richtige Wahl.
  • Kann mein Kind das Englisch-Bili-Angebot des Taunusgymnasiums wahrnehmen, auch wenn es Französisch als erste Fremdsprache wählt?
    • Ja, Französisch 1. Fremdsprache schließt eine Teilnahme am Englisch-Bili-Angebot nicht aus.
  • Gibt es die Möglichkeit, Französisch als 3. Fremdsprache am Taunusgymnasium zu wählen?
    • Nein, das Taunusgymnasium bietet Französisch als 1. oder 2. Fremdsprache an.
  • Gibt es die Möglichkeit, Französisch als 1. Fremdsprache in Kombination mit dem G9-Zweig zu wählen?
    • Nein, Französisch 1. Fremdsprache ist aus organisatorischen Gründen an das G8-Angebot gekoppelt.
  • Was spricht für Französisch als 1. Fremdsprache?
    • Je früher ein Kind eine Fremdsprache lernt, desto leichter und spielerischer lernt es sie.
    • Für leistungsfähige Kinder ist es besser, mit der schwereren Fremdsprache zu beginnen. Erfahrungsgemäß fällt ihnen der Englisch-Unterricht dann wesentlich leichter.
  • Mein Kind ist Englisch native-speaker bzw. besuchte eine englischsprachige Grundschule – ist es dann sinnvoll, Französisch als 1. Fremdsprache zu wählen?
    • Dies ist eine sehr sinnvolle Wahl, da Ihr Kind Englisch bereits kann. In der Regel findet es in der 6. Klasse sehr schnell den Anschluss im Englisch-Unterricht.
  • Mein Kind hatte in der Grundschule Englisch-Unterricht, aber keinen Französisch-Unterricht. Ist das ein Problem für Französisch 1. Fremdsprache?
    • Nein, der Anfangsunterricht in Französisch vermittelt alle nötigen Grundlagen.
  • Mein Kind ist Französisch-Muttersprachler. Ist es dann sinnvoll, Französisch als 1. Fremdsprache zu wählen?
    • Selbstverständlich ist die Wahl von Französisch als 1. Fremdsprache sinnvoll, da das Kind dann als Expertin bzw. Experte fungieren kann und somit in der Regel sehr gute Leistungen erreicht.
  • Werden in der Oberstufe Leistungskurse in Französisch angeboten?
    • In der Regel werden ab der Einführungsphase (1. Lernjahr in der gymnasialen Oberstufe) Leistungskurse in Französisch angeboten. Der Vorteil hierbei ist die kleine Teilnehmerzahl.
  • Kann mein Kind das französische Sprachendiplom DELF am Taunusgymnasium erwerben.
    • Eine auf das DELF vorbereitende AG ist in der Planung, musste aber durch die aktuelle Corona-Situation vorerst zurückgestellt werden.
  • Gibt es einen Schüleraustausch mit Frankreich?
    • Ja, das Taunusgymnasium hat drei Partnerschulen in Frankreich: in Benet (Vendée), Villebon-sur-Yvette (Großraum Paris) und Villeneuve d’Ascq (Pikardie). Die drei Austauschfahrten sind für die Jahrgangsstufe 8 vorgesehen, für die 1. und die 2. Fremdsprache.

 

 Und nun folgen noch einige visuelle Eindrücke der Aktivitäten unserer Fachschaft sowie weiter unten, unser Vorstellungsvideo. Viel Freude damit!


Die Austauschfahrten

franz-austausch1.jpgfranz-austausch2.jpg

 

Austauschfahrt des Taunusgymnasiums nach Benet/Vendée


 

franz-austausch-4.jpg

In diesem Video präsentieren wir Ihnen die Besonderheiten des Fachs Französisch:

 

 

Stand: Oktober 2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.