Fachbereich Physik

Unsere Fachschaft besteht (über mehrere Jahre betrachtet) aus sieben bis zehn Kolleginnen und Kollegen, die in den Jahrgangsstufen 6 bis zum Ende der Qualifikationsphase Q4 unsere Schülerinnen und Schüler durchgehend unterrichten.
Erfreulicherweise können wir vermelden, dass seit vielen Jahren mit Eintritt in die gymnasiale Oberstufe in jedem Jahrgang ein Leistungskurs Physik mit beachtlichen Schüler/innen-Zahlen (regelmäßig über 20 Schülerinnen und Schüler) zustande kommt  - in der Einführungsphase E1 und E2 als sogenannter Orientierungskurs, ab der Qualifikationsphase Q1 bis Q4 dann als Leistungskurs mit Abiturprüfung.

Inhaltliche Zielsetzungen
Die Fachschaft Physik legt als MINT-Fach in Orientierung an den naturwissenschaftlichen Schwerpunktes des Taunusgymnasiums großen Wert darauf, unseren Schülerinnen und Schülern die Bedeutung der behandelten physikalischen Unterrichtsthemen durch besondere außerunterrichtliche  Veranstaltungen und Projekte anwendungsbezogen und dadurch vertiefend und praxisnah näherzubringen.

Dies geschieht in großem Maße MINT-fachübergreifend – beispielsweise im Rahmen einer naturwissenschaftlichen AG für die Jahrgangsstufen 5 und 6, durch das einzigartige Angebot vieler „Schnuppersamstage“ für Viertklässler und damit potenziell kommende „Taunusschüler“ oder durch vielfältiges Experimentieren mit den Inhalten unserer neu ausgestatteten Physiksammlung bzw. beim Einsatz digitaler Unterrichtsmedien und Lern-Software anhand der installierten Star-Boards in nahezu allen naturwissenschaftlichen Fachräumen.


Weiterhin motivieren wir interessierte und talentierte Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen im Rahmen unserer Talentförderung regelmäßig dazu, an MINT-Projekten bzw. Wettbewerben mit physikalischem Hintergrund teilzunehmen (Jugend forscht, Physik-Olympiaden, MINT-Messen,…), was beispielsweise zwei 10-köpfige Schülergruppen der Leistungskurse Physik mit ihrer selbstkonstruierten „Eierwurfmaschine“ bzw. mit ihrem eigenständig gebauten Solarmobil zu Wettbewerben, Präsentationen und Seminaren in Frankfurt am Main, Köln, Wiesbaden und Berlin gebracht hat.

 

Ein jährlich wiederkehrendes Highlight für junge und begeisterte TGK-„Physiker/innen“ (alle Jahrgänge) ist insbesondere die Teilnahme an dem Forschungs- und Tüftel-Wettbewerb EXPLORE SCIENCE, der in Mannheim stattfindet und bei dem ohne Übertreibung statistisch jährlich mehrere Taunusgymnasiastinnen und -gymnasiasten mit Preisgeldern im mittleren dreistelligen Bereich für neue Forschungsprojekte belohnt werden.

Als Super-Highlight für Oberstufenschüler/innen, die insbesondere an Physik und anderen MINT-Fächern (v.a. Chemie, Biologie) interessiert sind, bietet das TGK seit vielen Jahren eine mehrtägige Fahrt in die Schweiz an. Dabei erhalten unsere SchülerInnen neben Einblicken und Workshops bei Chemie- und Pharma-Größen wie Dupont und MERZ in Genf am CERN, dem Physik-Forschungszentrum schlechthin, im wahren Wortsinn Einblicke in das, „was die Welt zusammenhält“.


Diesen an der Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler orientierten Weg möchte die Fachschaft Physik des Taunusgymnasiums stetig weitergehen, um neben der Freude am Entdecken und Forschen den Kindern Möglichkeiten zu geben, sich eine Zukunft in naturwissenschaftlich orientierten Studiengängen und Berufsabschlüssen vorstellen zu können.

 

 

 

 

Physik1

 

 

 

 

FAQs

  • In welchen Jahrgangsstufen wird Physik unterrichtet?

Physik wird ab der Jahrgangsstufe 6 unterrichtet. In Klasse 6 findet Physikunterricht epochal (zwei Unterrichtssunden in einem der beiden Halbjahre) statt, ab Klasse 7 wird Physik in G8-Klassen durchgehend mit zwei Unterrichtsstunden pro Woche bis zum Ende der Sekundarstufe 1 unterrichtet, in G9-Klassen findet der gleiche durchgehende zweistündige Unterricht in den Jahrgangsstufen 7, 8 und 10 statt.

In der Einführungsphase (Sekundarstufe 2) findet im Grundkurs der Physikunterricht mit zwei Stunden pro Woche statt, im Vor-Leistungskurs mit drei Stunden pro Woche. In der Qualifikationsphase findet im Grundkurs der Physikunterricht mit drei Stunden pro Woche statt, im Leistungskurs mit fünf Stunden pro Woche.

  • In welchen Jahrgängen gibt es über den regulären Fach-Unterricht hinaus zusätzlich AG-Angebote zur Physik?

In den Jahrgängen 5 und 6 wird für interessierte SchülerInnen eine Nawi-AG (naturwissenschaftliche AG) mit Experimenten aus der Physik, der Biologie und der Chemie angeboten.

 

 

Ansprechpartner ist unser Fachsprecher Physik Herr Epple: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Besonderheiten unseres Faches präsentieren wir Ihnen auch gern in Form des folgenden Videos. Übrigens finden Sie uns im digitalen Rundgang hier

 

 

Stand: Oktober 2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.